본문 바로가기
  • Home

Gottesbild Hiobs - Unter dem Aspekt von der Frage-und-Antwort-Struktur -

  • Korean Journal of Old Testament Studies
  • Abbr : KJOTS
  • 2017, 23(1), pp.139-164
  • DOI : 10.24333/jkots.2017.23.1.139
  • Publisher : Korean Society of Old Testament Studies
  • Research Area : Humanities > Christian Theology
  • Received : December 31, 2016
  • Accepted : February 16, 2017

Chol-Gu Kang 1

1대신대

Accredited

ABSTRACT

In der Hiobforschung gibt es viele verschiedene Methoden. Die vorliegende Untersuchung gehört zu der jüngsten Tendenz, das ganze Hiobbuch unter dem Aspekt von der Frage-und-Antwort-Struktur zu verstehen. Eines der zentralen Themen, die unter dem Aspekt beobachtet werden, ist das Gottesbild Hiobbuches. Die vorliegende Arbeit thematisiert die Gottesbild zwischen Hiob und Gott unter dem Aspekt von der Frage-und -Antwort-Struktur. Es gibt große Unterschiede bei den Gottesbildern zwischen den Aussagen Hiobs im Dialogteil und in den Gottesreden. Im Hiobbuch ist das Gottesbild so vielfältig und dynamisch, dass die Gegensätze des Gottesbildes vom Gewalttäter auf der Seite Hiobs und vom barmherzigen Gott auf der Seite Gottes aufeinander bezogen werden. Obwohl Hiob ein negatives Gottesbild hat, verzichtet er nicht auf die Hoffnung, Gott als Retter, Zeuge und Bürge zu erfahren. Damit kann er Gott begegnen und ein anderes Gottesbild als das, das er im Leiden erfahren hat, erleben. Als einzige und universale Gottheit ist Gott auch Schöpfer der Welt und Lenker der Welt und ihrer Geschichte. Gott ist es, der das Leben gibt, bewahrt und fördert. Mit der neuen Einsicht in dieses Gottesbild hat Hiob Gott „nun in der persönlichen Begegnung geschaut und kehrt zu dem wahren Gott um (Hi 42:6). Unter dem Aspekt von der Frage-und-Antwort-Struktur kann man beobachten, dass die Hiobreden im Dialogteil und die Gottesreden in Hi 38:1-42:6 ein Thema “Gottesbild” der gemeinsamen Themen haben.

Citation status

* References for papers published after 2022 are currently being built.