본문 바로가기
  • Home

Rechtsystem der Foerderung zur Benutung der Untererde und Eigentumsschutzgarantie

  • Public Land Law Review
  • Abbr : KPLLR
  • 2008, 39(), pp.33-52
  • Publisher : Korean Public Land Law Association
  • Research Area : Social Science > Law

金海龍 1

1한국외국어대학교

Accredited

ABSTRACT

Bei dieser Anhandelung handelt es sich um die Rechtsprobleme bei der Nurzung von Untererde, die insbesonders fuer die Oeffentlickeit erforderlich sind Nach der gegenwaertigen Rechtslage gibt es verschiedenen Wegen zur Erhaltung der Rechte fuer die oeffentlichen Benurzung benoetigen Boden, z.B. Kaufen, Pakten und Enteignung usw. Bei der Benutzungsenteigung der Untererde ergibt sich die Frage, in welchen Masse die Ebtschaedigung ermeoeglich sein soll, weil es grosse Unterschiede der Einfluss auf der Eigentumsinhaber des Bodens gibt. Wenn eine Bodennutzung fuer Oeffentlichkeit z.B. U-Bahn Bau und Betrieb, die unter dem teifen Bereich des Untererde stattfindt kann seltene Beeintraechtigung auf die normalen Bodennutzung des Eigentumers geben. Trotzdem soll es erhebliche Schwierigkeiten zustande kommen, ob und wie die Entschaedigung der Beeintraechtigungen auf dem Eignetuemer erforderlich ist, da die besondere Aufofferung des Eingentuemers durch die oeffentliche Benuzung beigefuert wird von der jeweiligen Benutzungsarten und sozial-wirtschftslage des Bodens abhaengt. Unter diesem Umstaenden ergibt sich die Frage, ob die bestimmte Grad der Umtererde von der Eigentumsbegriff aufgegeben werden kann. Da der Eigentumsgegeatnd nach Art. 23 Abs. 1 Koreanischen Verfassung von der Gesetz bestimmt werden soll, sei es moeglich, die Entlastung des tiefen Untererde von der Eigentumsgegenstand durch die Gesetz einzufuehren. Ueber die Entschaedigungsprobleme, die von diesem Gesetz zustande kommen koennen, wurde von der Behandlung der Entschaedigungsrechtlichen Theorien behandelt.

Citation status

* References for papers published after 2022 are currently being built.